NEWS & TERMINE


econet schließt Partnerschaft mit IT-Sicherheits-Experte SECUDE


München/Darmstadt, 24. September 2014. Die IT-Sicherheits-Experten SECUDE und econet haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Die SECUDE-Lösungen für eine sichere Infrastruktur sind die passende Ergänzung zu econets Produkten für Identitäts- und Zugangs-Management (IAM). SECUDE hat sich auf Sicherheits-Software für SAP-Daten spezialisiert.






Gerhard Pölz, CEO econet:
„Die Lösung von SECUDE, die den Schutz in die Dateien selbst legt, passt ideal in unser Portfolio.“



econet ergänzt seine bestehenden Systeme mit der Software von SECUDE. Sie speichert die Sicherheits-Richtlinien eines Unternehmens in jeder Datei, die aus SAP heruntergeladen wird, mit Hilfe der Umgebung von Microsoft AD Rights Management (AD RMS). Mit dem Einsatz der SECUDE-Lösung stellt econet sicher, dass hochsensible Dokumente automatisch verschlüsselt werden, so dass sie auch außerhalb ihrer geschützten Umgebung sicher sind.

Holger Hinzmann, Geschäftsführer der SECUDE GmbH. „Die econet GmbH passt perfekt in unsere Partner-Strategie, weil sie unsere Systeme für sichere Infrastruktur optimal in ihr IAM-Portfolio integrieren und ihren hochkarätigen Kunden so einen zukunftssicheren Rundum-Schutz bieten kann.“

Mehr über SECUDE erfahren Sie unter http://www.secude.com/

 



Besuchen Sie uns auf der it-sa 2014 in Nürnberg und sichern Sie sich eine der kostenfreien Eintrittskarten!
 

Die it-sa 2014 ist die einzige Fachmesse zum Thema IT Security im deutschsprachigen Raum und gleichzeitig einer der bedeutendsten Security Events weltweit.

Besuchen Sie uns auf der it-sa 2014

Auch econet wird mit dabei sein und präsentiert auf der IAM Area seine IT Security Lösungen Made in Germany mit den Highlights:
 

  • Das IAM-Kompaktsystem

Benutzer- und Berechtigungsmanagement für den Mittelstand und für Einsteiger, mit bewährten Standard-Prozessen statt endloser Anpassung großer Frameworks. Sicher, schnell, günstig … einfach clever.
 

  • Berechtigungs-Analyse und Schwachstellen-Report

Wer darf was beim Zugriff auf sensible Informationen in Dateisystemen? Das econet Screening ermittelt zuverlässig alle Berechtigungen und identifiziert Zugriffs-Risiken. it-sa Sonderaktion mit Messe-Rabatt!
 

  • Cloud-Provisioning-Technologie für IT Service Provider

Effizientere und agilere Bereitstellungsprozesse für IT-Service-Anbieter, einfache Erweiterung des Service-Portfolios, High End Security und Compliance-Erfüllung.

Besuchen Sie econet auf der IAM Area der it-sa in Nürnberg. Hier haben Sie die einzigartige Möglichkeit sich an einem Ort zu allen Aspekten des Identity und Access Management zu informieren.

Vereinbaren Sie einen Messetermin mit einem unserer Spezialisten via sales@econet.de oder telefonisch unter 089 - 514 510.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Sichern Sie sich eine der limitierten, kostenfreien Eintrittskarten!


Ihr Gutschein-Code dafür lautet B305421. Ab dem 26. August 2014 können Sie den E-Code im E-Gutschein-Shop der it-sa einlösen. Sie erhalten nach der Registrierung umgehend ein elektronisches Ticket für den direkten Zugang auf die it-sa 2014.

Ticket anfordern

Messe Nürnberg, Halle 12, Stand 514 (über Eingang West) Anreiseinformationen




Sichere SAP-Rechtevergabe mit SOD-Modul


31. März 2014 – SAP ist ein System mit weitreichenden Befugnissen und kritischen Daten. Fehlerhafte Berechtigungen wegen mangelnder Funktionstrennung können hier fatale Auswirkungen haben. Wie lässt sich dagegen vorbeugen?

Ist das Berechtigungskonzept compliant organisiert, können mit dem Identity & Service Manager von econet SOD-konforme Freigabeprozesse in den Fachabteilungen eingerichtet werden. Das integrierte SOD-Modul schließt die Vergabe kritischer Kombinationen bei der rollenbasierten Berechtigungsvergabe aus. So lassen sich präventiv fehlerhafte und dolose Handlungen verhindern.

Mehr über die sichere SAP-Berechtigungsverwaltung mit dem econet Identity & Service Manager...



econet-Partner informiert über IT Security & Service Management


IT Security & Service Tag

24. Oktober 2013 – Gerade in Zeiten des NSA-Skandals gilt: Jedes Unternehmen ist für die Sicherheit, also für die Integrität, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit seiner Informationen verantwortlich. Die kontinuierliche Verbesserung von Information Security und Service Management ist dabei von zentraler Bedeutung.

Das Munich Institute for IT Service Management (mITSM) war stets Vorreiter bei IT Sicherheits- und Service Management Systemen und nimmt nun sein zehnjähriges Bestehen zum Anlass, einen IT Security & Service Tag auszurichten.

In knappen Vorträgen berichten Experten von aktuellen Entwicklungen, von „Lessons Learned“ einiger Unternehmen bei Einführung und Zertifizierung, von hilfreicher Tool-Unterstützung, aber auch von Themen, die etwas über den Tellerrand hinausgehen.


econet-CEO Gerhard Pölz wird in seinem Vortrag darauf eingehen, wie man mit Software Made in Germany das Thema „Wer darf was beim Zugriff auf sensible Daten?“ in den Griff bekommt.

Die Vorträge aller Referenten finden Sie unter
http://www.mitsm.de/SST2013




econet und krügernetwork schließen Partnerschaft


4. September 2013 – Die krügernetwork GmbH aus Leonberg ist seit über zehn Jahren Spezialist im Bereich Security-Infrastrukturen und ebenfalls Microsoft-Partner. Die ausgeprägte Kompetenz in Sachen Microsoft Forefront Identity Manager 2010 (FIM 2010) prädestiniert krügernetwork als Partner für econet auf den Gebieten der Informationssicherheit und des Zugriffsmanagements.

Erste gemeinsame Kundenprojekte zeigen, dass sich die FIM-Erweiterungen von krügernetwork und econet ideal ergänzen und Unternehmen dabei unterstützen, ein durchgängiges Sicherheitskonzept mit Microsoft-Lösungen zu realisieren.

Zur Pressemeldung ...

Mehr zu Data Provisioning mit MS FIM 2010 …



Data Provisioning mit dem Forefront Identity Manager


econet erweitert die Funktionalität des Microsoft Forefront Identity Manager (FIM) um die sichere Verwaltung von Datenressourcen und den dazu gehörenden Berechtigungen.

Über die FIM-Oberflächen lassen sich zukünftig Ablagen im Dateisystem oder SharePoint Sites verwalten, von der Anlage über die Berechtigungsvergabe bis zum Löschen. Regelbasierte Prozesse setzen die Aufträge vollautomatisch in den Zielsystemen um und sorgen für synchrone Berechtigungsinformationen im Active Directory.

Über das Data Provisioning mit File Services, SharePoint und SAP hinaus kann mit der Integration von econet ISM in den FIM auch die Versorgung mit Voice Services effizient verwaltet werden.

Mehr über die Integration von econet ISM in den Microsoft FIM ...



BSI kündigt IT-Grundschutz-Bausteine für Cloud Computing an


26. Juni 2013 – Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird bis Ende 2013 vier Bausteine zum Thema Cloud Computing für das Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) IT-Grundschutz fertig stellen. Die Nutzung von Cloud-Services ermöglicht Unternehmen und Behörden unter anderem eine höhere Flexibilität bei der Buchung, Nutzung und Freigabe von IT-Ressourcen.
"Um von den Vorteilen der Cloud profitieren zu können, müssen die Anwender Vertrauen haben, dass ihre Daten in Cloud-Diensten sicher sind", betonte BSI-Präsident Michael Hange. "Dieses Vertrauen kann jedoch nur entstehen, wenn es unabhängige, transparente und international anerkannte Standards gibt, auf deren Grundlage Plattformen für das Cloud Computing überprüft und zertifiziert werden können.“

Mehr auf den Seiten des BSI ...



Neu: Anbindung von Lotus Notes 


10. März 2013 – Mit dem econet Identity & Service Manager können Mitarbeiter nun auch sicher und schnell mit Lotus-Notes-Postfächern versorgt werden. Die Administration wird über ein einfaches Web-Frontend vorgenommen, mit dem sich solche Routine-Aufgaben auch delegieren lassen.

Die Bereitstellung von Notes-Mailboxen lässt sich mit Prozessen für den Eintritt oder den Umzug von Mitarbeitern verknüpfen, die von der Personalabteilung aus oder einem HR-System angestoßen werden.

Mehr über Provisioning mit dem Identity und Service Manager ...



KPMG veröffentlicht e-Crime Studie 2013


12. Februar 2013 – Unternehmen in Deutschland machen es den Angreifern leicht, Informationen zu stehlen, fanden die Wirtschaftsprüfer von KPMG in ihrer Studie "e-Crime 2013" heraus. Als eine bedeutsame Gefahrenquelle identifizierten 69 Prozent der befragten Unternehmen die Vergabe und Verwaltung von Berechtigungen, beispielsweise auf E-Mail-Systeme oder Netzressourcen.

Auch nach Meinung der KPMG-Experten machen zu weit reichende oder unkontrollierte Berechtigungen viele e-Crime-Delikte erst möglich. Ein Berechtigungsmanagement müsste eigentlich auf der Tagesordnung eines jeden Unternehmen stehen, um dem Diebstahl von Informationen vorzubeugen.

Zur „e-Crime Studie 2013“ ...

 


Service-Palette um SharePoint-Verwaltung erweitert


8. Februar 2013 – Mit dem Identity & Service Manager von econet lassen sich nun auch SharePoint Dokumenten-Libraries anlegen, ändern und löschen sowie Zugriffsrechte darauf verwalten. Anwender profitieren dabei von econets langjähriger Erfahrung bei der rollen- und regelbasierten Rechteverwaltung im File Service Management.

Mit den Self-Service-Funktionen ist der Bezug von SharePoint Dokumenten-Libraries so einfach wie das Bestellen im Online-Shop, von der Beantragung über die Genehmigung bis zur Einrichtung auf den Servern. Die dabei im Hintergrund ablaufenden Prozesse sind durchgängig automatisiert. Mehr über den Identity & Service Manager ...

 


Prima Echo auf Praxis-Workshop "Risikobeherrschung"


4. Februar 2013 – Volles Haus am Firmensitz von econet: Unternehmensvertreter aus den Bereichen IT, Security und GRC (Governance, Risk & Compliance) haben sich beim Praxisworkshop "Risikobeherrschung beim Zugriff auf sensible Daten" in München getroffen.

Spezialisten der KPMG und des mITSM (Munich Institute for IT Service Management) erläuterten den unterschiedlichen Schutzbedarf von Informationen und klärten über Bedrohungen auf, die von einer unstrukturierten Zugriffsverwaltung ausgehen. Die Experten von econet zeigten anhand von Praxisbeispielen, wie gewachsene Dateisysteme mit kluger Tool-Unterstützung in überschaubaren Projekten konsolidiert werden können.


Besonders erfreulich fiel das Teilnehmer-Feedback aus: Themenauswahl, Vorträge und Experten wurden durchweg mit „Sehr gut“ bis „Gut“ bewertet. Ausnahmslos alle Teilnehmer würden den Workshop weiterempfehlen.

Weitere Workshops zur Dateisystem-Konsolidierung sind in Planung. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden: E-Mail-Anfrage

 


econet im Expertengespräch auf der „security Essen“


27. September 2012 – Mit "Think Secure – Impulse der Sicherheit" war der Themenabend überschrieben, an dem sich Sicherheitsexperten aus Industrie und Wirtschaft am 26. September im Rahmen der Security Essen im Congress Center einfanden.

Uwe Knebelsberger von Corporate Trust, einer renommierten Unternehmens-Beratung im Risiko- und Krisenmanagement, wartete mit einem spannenden Vortrag über Travel Security auf. Anschließend moderierten econet-CEO Gerhard Pölz und Jürgen König, Geschäftsführer von vps/Nexus, den Dialog mit dem interessierten Fachpublikum zu diesem brisanten Thema und über weitere Aspekte der persönlichen und technischen Sicherheit, wie etwa dem Schutz vor Industriespionage.



Uwe Knebelsberger von Corporate Trust, Jürgen König von vps/Nexus und Gerhard Pölz von econet im Gespräch

Der Abend war Auftakt zur Reihe „Think Secure“, bei der nun mehrmals pro Jahr Vordenker aus unterschiedlichen Bereichen von Sicherheit und Risiko-Management Einblick in ihre Themengebiete gewähren und einen Ausblick auf die Zukunft wagen.

 


econet unter neuer Führung


12. September 2012 – Gerhard Pölz hat am 1. September 2012 die Leitung der econet GmbH übernommen. Er bringt neben seiner Erfahrung als Geschäftsführer und Vertriebsleiter international aufgestellter Unternehmen aus den Bereichen Sicherheit und IT ein Netzwerk von bewährten Partnern mit ein.



Gerhard Pölz, CEO econet

Gerhard Pölz verantwortete von 2003 bis 2007 als Geschäftsführer & Vice President EMEA von Ingersoll Rand - interflex über 70 Millionen Euro Umsatz. Davor war er Vertriebsleiter Europa der interflex Datensysteme GmbH. In den letzten fünf Jahren hat er mehrere nationale und internationale Sicherheitsfirmen in den Bereichen Strategie und Wachstum beraten.

Der neue econet-Inhaber hat sich zum Ziel gesetzt, das Unternehmen weiter zu entwickeln und eine gesunde Wachstumsstrategie zu verfolgen. Dabei bilden die Kunden und die Mitarbeiter eine solide Basis, die er mit seinem Führungsteam ausbauen wird. Mehr Informationen zu Gerhard Pölz ...

 


Dateisystem-Konsolidierung mit dem econet Migration Manager


24. April 2012 – Mit der Zunahme des Wissens wachsen auch die Dateisysteme. Leider allzu oft „organisch“. Zu viele Hierarchie-Ebenen, unübersichtliche Rechtetypen und mangelhafte Transparenz bei den Zugriffsrechten gefährden die Datensicherheit und erschweren die Verwaltung der Dateisysteme.



"Organisches" Wachstum im Dateisystem gefährdet die Datensicherheit

Der Aufwand für eine manuell durchgeführte Konsolidierung kann schnell im Bereich von Mannjahren liegen. Mit dem Migration Manager von econet gibt es nun eine Lösung, mit der auch große Organisationen ihre Dateisystem- und Berechtigungsstrukturen sicher und zügig vereinfachen und vereinheitlichen können - ohne Datenverlust oder Rechtechaos.

Hochautomatisiert und mit sicheren Workflows unterstützt der Migration Manager die unterschiedlichen Schritte bis zur Migration der Daten. Vom Scannen und Analysieren der aktuellen Rechteinformationen und der Folder-Struktur über die Darstellung im neuen Konzept bis zur Genehmigung seitens der Dateneigner in den Fachabteilungen. Daraufhin richtet der Fileservice Migration Manager die Folder-Struktur im Zielsystem ein und verrechtet sie entsprechend.

Am Ende steht ein effizient zu verwaltendes Dateisystem, mit zuverlässig korrespondierenden Berechtigungsgruppen im Active Directory. Mehr ...



econet auf dem Gartner IAM Summit in London


16. März 2012 – Am 12. und 13. März trafen sich unter dem Motto „Achieving World-Class Performance with IAM“ Experten aus aller Welt auf dem IAM Summit in London. Auch econet-Vorstand Thomas Reeb fand sich zum Erfahrungsaustausch mit Spezialisten und Anwenderunternehmen auf internationaler Ebene ein. Die Fachkonferenz wird von Gartner , dem größten Analysten im Bereich Identity & Access Management ausgerichtet und beleuchtet Trends und Entwicklungen aus Expertensicht.



Auf dem Weg zum Summit: Die Westmister Abbey im Morgenlicht


Gartner rät, 2012 folgende IAM-Projekte auf der Agenda zu haben:

- Einführen von Open Authorization (OAuth), wo sinnvoll
- Einbeziehen mobiler Endgeräte
- Ernst machen mit Datenschutz
- Modernisieren der Berechtigungsverwaltung
- Aufräumen im Active Directory
- Erstellen einer Identity und Access Governance Strategie
- Verstärken von Authentifizierung und Identity Assurance

Gartner identifiziert vier "Macro Trends", die den IT-Markt beim Thema Identity & Access Management treiben:

1. Volatility - Unbeständigkeit
Die Weltökonomie bewegt sich weiter auf unsicheren Pfaden; Identity-Technologien und Datenschutzvorgaben unterliegen auch weiterhin stetem Wandel.

2. Multiplicity - Vielfalt
Identity-Teams müssen mit immer mehr „Identity-Produzenten“ klar kommen, mit mehr Prozessbeteiligten, mehr Standards, mehr Kundenkreisen.

3. Versatility - Vielseitigkeit
Identity-Teams müssen neuen Architekturmodellen, neuen Services und neuen Endgeräten Rechnung tragen.

4. Mobility - Mobilität
Identity-Teams müssen herausfinden, wie sie existierende Identitäten mit neuen mobilen Endgeräten sicher provisionieren.

Wer noch mehr wissen möchte, findet im Gartner Newsroom die sechs
IAM-Trends, die Gartner für 2012 ausmacht.
 


User & Permission Management auch für SAP-Systeme


10. März 2012 - Mit dem Identity & Service Manager von econet wird man künftig auch in SAP-R/3®-Software Anwender anlegen, ändern, löschen sowie Rollen und Profile zuweisen können. Damit wird nicht nur die Verwaltung erleichtert. Die regelkonforme Erstellung von SAP-Nutzern hilft auch, besseren Überblick bei den Berechtigungen zu behalten.

Die SAP-Services werden im econet Identity & Service Manager noch in Q2 zur Verfügung stehen.

 


Password Reset Management mit econet cMatrix


10. Februar 2012 – IT-Verantwortliche wissen, wie hoch der Anteil an zeitraubenden Passwort-Rücksetzungen unter den Helpdesk-Anfragen ist. Zum Kostenfaktor gesellt sich der Risikofaktor: Bei Anfragen nach einem neuen Passwort für den Reset wird es mit der Authentifizierung am Telefon nicht immer ganz genau genommen. Welcome to the Crown Jewels ...

Der Identity & Service Manager von econet bietet nun unterschiedliche Möglichkeiten, alte Gepflogenheiten beim Password Reset mit mehrfach abgesicherten Self-Service Workflows zu ersetzen. Welche im Einzelnen, erfahren Sie hier ... 

 


PCI Compliance mit econet cMatrix: Implementierung starker Kontrollmaßnahmen für den Datenzugriff


9. Januar 2012 – Der Payment Card Industry-Datensicherheitsstandard (PCI DSS) wurde entwickelt, um den bargeldlosen Zahlungsverkehr sicherer zu gestalten, die Daten von Karteninhabern zu schützen und Kreditkartenbetrug zu reduzieren.

Der Sicherheitsstandard gilt für alle, die Karteninhaberdaten speichern, verarbeiten oder übertragen. Unternehmen, die sich nicht an diese Vorgaben halten, können von der Teilnahme am Kreditkarten-Zahlungsverkehr ausgeschlossen werden.



Der PCI Standard zum  Download 

econet cMatrix erfüllt die Forderung nach Kontrolle und Überprüfung von Zugriffsrechten genauso wie die im Standard verankerte Beschränkung des Zugriffs "je nach Geschäftsinformationsbedarf und Tätigkeitsklassifizierung". Jede Rechtevergabe ist sauber dokumentiert.

Mehr Informationen zur Erfüllung von PCI-Compliance mit prozess-optimiertem File Service Management finden Sie hier ...